Blatt

Leitbild

Wer sind wir?

Der Kinderhaus e.V. ist 1981 als Initiative von Eltern und ErzieherInnen entstanden, um eine Alternative und Erweiterung zu den herkömmlichen Regeleinrichtungen in der Stadt Göttingen zu schaffen.

Wir setzen uns für die Bedürfnisse von Kindern und Eltern in Göttingen und Umgebung ein.

"Kinder brauchen Kinder"

zum zusammen Spielen, Toben, Ausprobieren, Entdecken, Begreifen und Vielem mehr.
Wir schaffen Räume, in denen Kinder diese Bedürfnisse leben können.

Aus Göttingen nicht mehr wegzudenken

Unser Angebot umfasst alle Arten von Tageseinrichtungen für Kinder zwischen ein und zehn Jahren. Wir sind seit über 20 Jahren in Göttingen führend in der Betreuung von Kleinstkindern (1-3 Jahre).
Wir sind seit 2001 Kooperationspartner für die "Verlässliche Grundschule" in Göttingen.
Wir sind offen für alle Eltern.
Jede/r, der unsere Ziele unterstützt, kann bei uns Mitglied werden.

Wie arbeiten wir?

Bei uns sind die Kinder Vorbilder für unsere Arbeit. Ihre Wünsche sind maßgebend beim Aufbau der Kindergruppen, bei Veränderungen und neuen Projekten. Sie inspirieren uns bei der Erkundung neuer Möglichkeiten.

Kleine Gruppen

Um die Bedürfnisse der Kinder erkennen zu können, müssen sie gesehen werden.
Deshalb sind die Kinderhaus-Gruppen klein und der Betreuungsschlüssel optimal. Es gilt: je jünger die Kinder, desto kleiner die Gruppen.

Jede Gruppe ist individuell

Aus diesem Grund erarbeitet jede ErzieherIn ein eigenes pädagogisches Konzept.
Das Gruppenkonzept berücksichtigt die Gruppenzusammensetzung, die räumlichen Gegebenheiten und die spezifischen Bedürfnisse von Eltern und Kindern.

Kurze Wege statt Bürokratie

Die ErzieherInnen können die Fachberatung durch die pädagogische Leitung des Kinderhaus e.V. in Anspruch nehmen. Die hauseigene Beratung ermöglicht den individuellen Blick auf die jeweilige Situation in der Kindergruppe.

Was zeichnet die MitarbeiterInnen aus?

Eigenverantwortung

Unsere MitarbeiterInnen haben Spaß am eigenverantwortlichen Arbeiten und gestalten ihren Arbeitsplatz weitgehend selber.

Flexibilität

Die intensive und gute Zusammenarbeit zwischen ErzieherInnen und Eltern ist ein wichtiges Merkmal unserer Kindergruppen. Dabei stellen sich die ErzieherInnen auf die jeweilige Situation der Eltern ein und ermöglichen z.B. flexible Öffnungszeiten.

Kompetenz

Alle MitarbeiterInnen nutzen regelmäßig die Möglichkeit von Supervisionen und Fortbildungen.
Wir bieten eine kompetente fachliche Beratung und Begleitung für PraktikantInnen und Beschäftigte in der Verlässlichen Grundschule.

Offenheit

Jede zusätzliche Form der Mitarbeit sehen wir als Ergänzung unseres Angebots.
Wir bieten Praktikumsplätze für das einjährige Freiwillige Soziale Jahr, Praktika während Schule und Ausbildung, Zivildienststellen und Beschäftigung im Rahmen des SGB II in Zusammenarbeit mit der Stadt Göttingen.

Wie wirken die Eltern im Kinderhaus e.V. mit?

Mitsprache

Die Individualität jeder Kinderhaus-Gruppe ermöglicht den Eltern ein erhebliches Mitspracherecht. Sie bringen ihre Interessen und Bedürfnisse im Gruppenalltag und bei der Regelung von Öffnungs- und Schließzeiten ein.

Mitbestimmung

Eltern arbeiten im Vorstand mit. Als Vereinsmitglieder nehmen die Eltern darüber hinaus die Möglichkeit wahr, bei neuen Projekten und wichtigen Entscheidungen mitzubestimmen.

Mitverantwortung

Eltern haben die Möglichkeit, in Absprache mit den ErzieherInnen einen Elterndienst zu übernehmen oder in den Gruppen zu hospitieren.

Engagement

Eltern machen Vorschläge für neue Projekte und beziehen zusammen mit dem Verein zu sozialpolitischen Themen Stellung. Sie wirken mit in der Steuerungsgruppe zum Qualitätsentwicklungsprozess nach IQUE.
Das alljährliche Kinderhaus-Fest wird von Eltern mitorganisiert.
Eltern wirken in den verschiedenen Vereinsgremien mit.

Was sind unsere wirtschaftlichen Maßstäbe?

Ausgewogene Mittelverteilung

Unser verantwortungsvoller Umgang mit den uns zur Verfügung stehenden Ressourcen schafft eine optimale Betreuung der Kinder. Die Ausgewogenheit der Mittelverteilung sorgt für

  • das Wohl der Kinder,
  • die Freude der MitarbeiterInnen an ihrer Arbeit,

  • die Zufriedenheit der Eltern mit unserem Angebot.

Soziale Beiträge

Die Elternbeiträge werden nach sozialen Aspekten und finanziellen Notwendigkeiten gestaffelt.

Wofür setzt sich der Kinderhaus e.V. ein?

Öffentliche Anerkennung

Unser Hauptanliegen ist die gleichberechtigte, öffentliche und politische Anerkennung der Elterninitiativarbeit im Bereich der außerfamiliären Kinderbetreuung. Wir sorgen für eine Vernetzung der Elterninitiativen und beraten in Finanz-, Organisations-, und Konzeptfragen.
Zu diesem Zweck sind wir Mitglied in den Landes- und Bundesarbeitsgemeinschaften der Elterninitiativen.

Integration

Wir wollen Kindern mit und ohne Behinderung gemeinsam aufwachsen lassen. Wir sind Mitglied im "Regionalen Konzept zur gemeinsamen Erziehung behinderter und nicht behinderter Kinder".

Frauenförderung

Wir unterstützen und praktizieren frauenfördernde Maßnahmen. Wir gehören dem Verbund "Frau und Betrieb" an.

Warum nicht alles beim Alten lassen?

Mit den Kindern wachsen

In dem Maß, wie sich Kindheit und Kinder verändern, stellen auch wir uns um.

Die Flexibilität unserer Strukturen gibt uns die Möglichkeit spontan auf Veränderungen einzugehen und Neues auszuprobieren.

Abweichung vom Regelkindergarten als Prinzip

Bei uns gibt es keine starren Gruppenstrukturen. Wir bleiben damit offen für die Bedürfnisse von Eltern und Kindern vor Ort. So gibt es:

  • altersgemischte Gruppen für Kinder zwischen 1 und 10 Jahren
  • Kleinkindergruppen
  • Schulkindergruppen
  • Kindertagesstätten und
  • integrative Gruppen.

Neue Ansätze

Mit unseren Projekten wie z.B. "Gewaltfreie Kommunikation im Kindergarten" setzen wir qualitative Maßstäbe nicht nur in Göttingen. Uns ist es wichtig, Erkenntnisse, wie hier zur Gewaltprävention, kreativ in die Tat umzusetzen.

Zukunftsweisende Ideen

Bei der Ausarbeitung neuer Ideen haben wir die optimale Gestaltung einer kindgerechten und familienfreundlichen Umgebung in Göttingen als Ziel.

© Kinderhaus e.V. 2007